30. Mai 2013

Nun fängt sie schon an, durch ein Coronal Hole zu spucken...

Quelle: NASA Solar Dynamics Observatory
Auf unserer Sonne hat sich ein Coronal Hole (Koronales Loch) geöffnet und speit den Sonnenwind ins All. Siehe Aufnahme von SDO  (NASA Solar Dynamics Observatory) links aus den frühen Stunden des 29. Mai.
Quelle: Sebman81
Koronale Löcher sind Orte, auf der Sonne, die  das Magnetfeld spreizen und so der Sonnenwind "hinaus-fliegen" kann. Nun steht dieses Koronale Loch gerade in der Position, das es den Plasmastrom in Richtung der Erde feuert und diese Plasmawolke voraussichtlich am 2-3 Juni die Erde erreichen wird. Die Auswirkungen 
werden mit hoher Wahrscheinlichkeit geomagnetische Stürme und Polarlichter an den Polen sein. Auroral disturbance sensitive people (ADSP), also Menschen die für solche Schwankungen empfindsam sind (ca. 15-20%) werden in diesen Tagen wieder mit ihren üblichen Befindlichkeiten zu kämpfen haben. (Siehe auch http://www.optisan.eu/docs/referenz-umgebungsstrahlung/palmer-2006.pdf)

Hier sehen wir deutlich das Koronale Loch, wie es sich zu uns dreht.



Mehr über (ADSP) Sensitive Menschen lesen Sie auch die folgednen Beiträge zum Thema:


ADSPs sind keine Erfindungen der Esoterik sondern in den USA und der ehemaligen Sowjetunion ein erforschtes Phänomen zu dem es weltweit diverse wissenschaftliche  Kongresse gibt. Wer sich betroffen fühlt und mehr wissen will, dem empfehle ich die foldenden beiden Werke als Buch und DVD.



Geophysical Hazard for Human Health in the Circumpolar Auroral Belt: Evidence of a Relationship between Heart Rate Variation and Electromagnetic Disturbances


Abstract
Geomagnetic storms are a natural hazard tohuman health in the Auroral Belt of the Circumpolar.Geomagnetic disturbances in space, and the associated short-term variations in the atmosphere and the geophysical environment,provoke a disturbance of nervous and cardiovascular systems in the human body. The Heart Rate Variability (HRV) method providesa momentary response of human organisms toshort-term geophysical perturbations related to the Polar Aurora. A pilot project was performed in the Murmansk region in 1997–1999 with a contemporaneous series of records for both HRV in a test group of local inhabitants and the variations of natural geomagnetic fields.A correlation between geomagnetic disturbances and heart rate was calculated and different reactions of people on geophysical impact were shown. The special group of `Aurora Disturbance Sensitive People' (ADSP) was revealed. Aninternational study, aimed atevaluation of the impact on human health due to exposure of northern populations to the geophysical risk factor (GRF) in the Circumpolar areas located under the Aurora Belt, is needed.

Und für Alle, die immer noch etwas zweifeln hier eine Literaturliste mit über 40 wissenschaftlichen Titeln die das Thema eindeutig belegen. 
(Dank an den Forscher der mir die Liste noch heute morgen zugesandt hat, nachdem er den Artikel gelesen hatte.)

1. Ertel S. Space weather and revolutions: Chizhevsky's heliobiological claim scrutinized. Studia Psychologica 1996; 39: 3-22. - 2. Mikulecky M. Solar activity, revolutions and cultural prime in the history of mankind. Neuroendocrinol Lett 2007; 28: 749-756. - 3. Chizhevsky [Tchijevsky] AL (de Smitt VP, trans and condensed). Physical factors of the historical process. Cycles 1971; 22: 11-27. http://www.cyclesresearchinstitute.org/chizhevsky/chizhevsky1.pdf - 4. Sigel F (Dreier W, Lerche D, Übers.; Göring H, Wissenschaftl. Red. der deutschsprachigen). Schuld ist die Sonne. Thun/Frankfurt am Main: Harri Deutsch; 1979. 215 pp. - 5. Vladimirskiy BM. Atmospheric infrasonics as a possible factor transmitting the effect of solar activity to the biosphere. Probl Kosm Biol 1982; 43: 174-179 (in Russian). - 6. Grigoryev PE et al. Heliogeophysical factors as possible triggers of suicide terroristic acts. Health 2009; 1: 294-297. - 7. Breus TK et al. The chronostructure of heart biorhythms under effects of external environment factors. Moscow: Russian University of People's Friendship, Polygraph Service; 2002. 231 pp. - 8. Herschel W. Observations tending to investigate the nature of the sun, in order to find the causes or symptoms of its variable emission of light and heat; with remarks on the use that may possibly be drawn from solar observations. Phil Trans Roy Soc London 1801; 91: 265-318. - 9. Halberg F et al. Cycles tipping the scale between death and survival (= "life"). Progress of Theoretical Physics 2008; Suppl. 173: 153-181. - 10. Zecevic M, Horton R. September 11, a decade on: a call for papers. The Lancet 2010; 376: 1365. - 11. Dorman LI et al. The use of cosmic rays for continuous monitoring and prediction of some dangerous phenomena for the Earth’s civilization. Astroph Space Sci 1993; 208: 55-68. - 12. Dorman LI et al. Cosmic-ray forecasting features for big Forbush decreases. Nuclear Physics B (Proc Suppl) 1995; 39A: 136-144. - 13. Lockyer N. Contributions to Solar Physics. London: Macmillan; 1874. 676 pp. "The thing to hunt down is a cycle", p. 424-425. - 14. Chapman S, Bartels J. Geomagnetism. 3rd ed. Oxford: Clarendon Press; 1962. 1049 pp. - 15. Silverman SM, Shapiro R. Power spectral analysis of auroral occurrence frequency. J Geophys Res 1983; 88: 6310-6316. - 16. Thiele ThN. De Macularum Solis antiquioribus quibusdam observationibus Hafniae institutis. Astronomische Nachrichten 1859; 50: 259-61. - 17. Schwabe H. Sonnen-Beobachtungen im Jahre 1843. Astronomische Nachrichten 1844; 21: 254-256 (no. 495). - 18. Egeson C. Egeson's weather system of sun-spot causality: being original researches in solar and terrestrial meteorology. Sydney: Turner & Henderson; 1889. 63 pp. - 19. Halberg F et al. Egeson's (George's) transtridecadal weather cycling and sunspots. Hist Geo Space Sci 2010; 1: 49-61. - 20. Brückner E. Klimaschwankungen seit 1700 nebst Beobachtungen über die Klimaschwankungen der Diluvialzeit. Wien und Olmütz: E. Hölzel; 1890. 324 pp. (Penck A, Hrsg. Geographische Abhandlungen, Band IV.) - 21. Lockyer WJS. The solar activity 1833-1900. Proc Roy Soc Lond 1901; 68: 285-300. - 22. Halberg F et al. Thirty-five-year climatic cycle in heliogeophysics, psychophysiology, military politics, and economics. Izvestiya, Atmospheric and Oceanic Physics 2010; 46 (7): 844-864. (Backtranslation from Geophysical Processes and Biosphere 2009; 8 [2]: 13-42.) - 23. Hale GE. Sun-spots as magnets and the periodic reversal of their polarity. Nature 1924; 113: 105-112. - 24. Rain Affects Emigration. New York Times, October 12, 1912. http://query.nytimes.com/mem/archive-free/pdf?res =9C05E1DC133CE633A25751C2 A9669D946396D6CF - 25. Chizhevsky AL. Les épidémies et les perturbations électromagnétiques du milieu extérieur. Paris: Éditions Hippocrate; 1938. 239 pp. - 26. Wheeler RH. War 599 B.C.-1950 A.D. Indexes of International and Civil War Battles of the World. New York: Foundation for the Study of Cycles; 1951. 15 pp. - 27. Nelson RD, Radin DI, Shoup R, Bancel PA. Correlations of continuous random data with major world events. Foundations of Physics Letters, Vol. 15, No. 6, Dec. 2002, 1-13. - 28. Wendt HW. Interplanetary magnetic field (IMF) polarity, collective emotions and entropy changes of random event generators: abstract of a manuscript in preparation. Proc. 8th International Congress "Health and education millennium", Moscow, Russia, November 14-17, 2007, p. 81-85. - 29. Halberg F et al. Chronobiology's progress: season's appreciations 2004-2005. Time , frequency , phase , variable , individual , age- and site-specific chronomics. J Applied Biomedicine 2006; 4: 1-38. http://www.zsf.jcu.cz/vyzkum/jab/4_1/halberg.pdf. - 30. Halberg F et al. Personalized chronobiologic cybercare; other chronomics' progress by transdisciplinary cycles' congruences: Season's Appreciations 2009. J Appl Biomed 2011; 9: 1-34. - 31. Cornélissen G et al. Congruent biospheric and solar-terrestrial cycles. J Appl Biomed 2011; 9: 63-102. - 32. Jozsa R et al. Chronomics, neuroendocrine feedsidewards and the recording and consulting of nowcasts forecasts of geomagnetics. Biomedicine & Pharmacotherapy 2005; 59 (Suppl 1): S24-S30. - 33. Halberg F et al. Chronometaanalysis: magnetic storm associated with a reduction in circadian amplitude of rhythm in corneal cell division. Proceedings, International Conference on the Frontiers of Biomedical Science: Chronobiology, Chengdu, China, September 24-26, 2006, p. 40-42. - 34. Chibisov SM et al. Magnetic storm effect on the circulation of rabbits. Biomedicine & Pharmacotherapy 2004; 58 (Suppl 1): S15-S19. - 35. Cornélissen G et al. Non-photic solar associations of heart rate variability and myocardial infarction. J Atmos Solar-Terr Phys 2002; 64: 707-720. - 36. Cornélissen Get al. A chronomic approach to cardiac arrhythmia and sudden cardiac death. The Autonomic Nervous System 2007; 44: 251-254. - 37. Starbuck S et al. Is motivation influenced by geomagnetic activity? Biomedicine & Pharmacotherapy 2002; 56 (Suppl 2): 289s-297s. - 38. Halberg F et al. A chronomic tree of life: ontogenetic and phylogenetic 'memories' of primordial cycles keys to ethics. Biomedicine & Pharmacotherapy 2004; 58 (Suppl 1): S1-S11. - 39. Weydahl A et al. Geomagnetic activity influences the melatonin secretion at latitude 70˚N. Biomedicine and Pharmacotherapy 2001; 55: 57-62. - 40. Otsuka K et al. Geomagnetic disturbance associated with decrease in heart rate variability in a subarctic area. Biomedicine and Pharmacotherapy 2001; 55: 51-56. - 41. CENTRA Technology Inc., on behalf of Office of Risk Management and Analysis, United States Department of Homeland Security. OECD/IFP Futures Project on "Future Global Shocks": "Geomagnetic Storms". IFP/WKP/FGS(2011)4. 69 pp. - 42. Kofler W, Khalilov EN. On perspectives of application of new technology of seismic resistant construction in Yogyakarta special territory (Indonesia). Innsbruck: SWB; 2005-2006. p. 340-360. - 43. Khalilov EN. Gravitational waves and geodynamics. Baku-Moscow: ELM-ICSD/IAS; 2004. p. 321.

NOCH FRAGEN?.... Es ist eigentlich alles gesagt und geschrieben worden

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Endlich einmal eine feste Substanz an Quellmaterial! Sensationell. Also doch keine Spinnerei. Danke Jürgen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es war noch nie Spinnerei und ist seit den 20er Jahren belegt nur gibt es immer wieder Menschen denen das gegen ihr Businessmodell läuft und deren Trittbrettfahrer fie von denen bezahlt werden um es madig zu machen und Wissenschaftler zu diffamieren.

      jungs wie die fix und foxis eins astrodingsbums blogs in dem arbeitslose linsenputzer einer sternwarte wissenschaftler spielen in bereichen von denen sie keine ahnung haben.

      aber so ist die Welt.

      gestern habe ich von einer jugendlichen gelernt, dass jeder Affe im Urwald offensichtlich intelligenter sein muss als der Mensch ..... und sie hat recht ! :-)

      Löschen
  4. der Spammer der hier im Minutentakt versucht seine politischen Wahltexte einzustellen ist hier fehl am Platze und die Texte lösche ich schneller als du kopieren kannst. Bitte Kommentare nur zu den jeweiligen Themen schreiben um die Leser nicht zu langweilen und dann auch keine 2seiten reinkopieren.

    für Wahlthemen gibt es viele andere blogs oder den hier - Danke!

    http://a-l-t-e-r-n-a-t-i-v-l-o-s.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Dieses 'Loch' sieht ja riesig aus! Was genau haben wir uns an Konsequenzen daraus vorzustellen? Ich meine im Vergleich zu 'normalen' koronalen Massenauswürfen? Kommt sowas oft vor? Warum macht die Sonne das, welche Ursachen werden angenommen? Fragen, Fragen, Fragen... :-)
    Kann das jemand genauer erklären? Davon habe ich noch nie gehört und weiß da nix drüber. Aber es interessiert mich sehr.

    LG und Dank vorab, Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht ein Kurzabriss, da mir die 40 Titel der wissenschaftlichen Abhandlungen auf die Schnelle doch etwas viel sind... :-) Mara

      Löschen
    2. Mara, was fuer den einen zu lang is ist fuer den anderen zu kurz. Wer es kurz haben will, sieht sich die Doku oben an. Wer mehr wissen will liest Auch noch das Buch oben. Wer alles wissen will liest 40 Studien, wer ein bischen was wissen will, liest einen der 8 verlinkten Artikel über der buchempfehlung.

      Sorry, aber alles vorgekaut kann und will ich nicht liefern. Ein bischen lesen muss man schon selbst, aber dazu hatte KenFM in einem seiner Leuten Beiträge schon was gesagt. :-)

      Löschen
    3. Koronale Löcher kommen ständig vor, so Grosse seltener, dass sie dann noch in Richtung Erde spucken auch selten. Wer nicht sensitiv ist - also ca. 75% wird nichts spueren.

      Warum die Sonne da macht? Sorry aber das musst du bitte die Sonne fragen. :-) die frage war aber sicher nicht ernst gemeint.

      Löschen
    4. "Warum macht die Sonne das, welche Ursachen werden angenommen?"

      Genauso gut könnte man fragen: Warum ist der Himmel manchmal blau und manchmal zucken Blitze? Oder: Warum weht der Wind heute so heftig, während es gestern völlig windstill war? Die Sonne ist Natur, und Natur macht prinzipiell, was sie will. Manchmal ist das für den Menschen eher angenehm, manchmal eher nicht so. Allerdings kommt es fast ausschließlich auf den Menschen selbst an, wie er sich bei "Unwetter" verhält. Rausgehen, bewegen, auch die Augen bewegen, weg von den Flimmerkisten, gut und natürlich ernähren, gesund leben, möglichst keine Genussgifte usw. usf. und das Alles im HIER UND JETZT wahrnehmen und dabei atmen, ohne permanentes Gedankengekreise - dann ist auch das Sonnenwetter kein Problem mehr.

      Löschen
    5. ,,Warum macht die Sonne das, welche Ursachen werden angenommen?"

      Vielleicht war die Frage auch etwas tiefgründiger gemeint und sucht nach einer Antwort auf anderer Ebene? Wer oder was steckt dahinter? Ist die Sonne in diesem Fall nur das ausführende Element, oder steckt noch eine weit größere Energie oder Macht dahinter? Ist es ein zwangsläufiges Prinzip, innerhalb eines geschlossenen Systems, in dem zum gegebenen Zeitpunkt das entsprechende Programm abgespult wird? Ist es vielleicht doch eine gezielte Aktion und nicht eben mal nur ein Wind, der weht?
      Fragen über Fragen.
      Gut gemeinte Ratschläge wie gesund Essen, viel Bewegung, ausreichend Schlaf usw. Sind sicher sinnvoll, helfen aber nicht immer, da diese Veränderung auf so vielen Ebenen stattfindet, die über das körperliche oder geistig-mentale hinausgehen.

      Löschen
    6. Tja, eine Menge Fragen, die tatsächlich eine Menge Möglichkeiten offenlassen, mit denen sich das Hirn beschäftigen kann. Vielleicht rührt daher die Migräne bei einigen? Anstatt einfach mal in den Körper einzutreten und voll bewusst im Hier und Jetzt zu verweilen. Einfach so. Ohne spektakuläre und komplizierte Stories dahinter. Was hältst du davon? Oder geht etwas verloren, wenn man nicht dauernd dran denkt, was alles Tiefgründiges hinter den Sonnenaktivitäten stecken könnte und welche Ebene und Elemente und Energien und Mächte dahinterstecken könnten? Das wird sich schon offenbaren, wenn es so sein soll. Findest du nicht? Und bis dahin einfach leben von Moment zu Moment. Einige wissen gar nicht (mehr) wie das geht bzw. was das überhaupt ist. Die leben fast ausschließlich im Kopf. Mit den bekannten Folgen.

      Löschen
    7. Ich beschäftige mich einfach sehr gern mit diesen Fragen, finde es spannend und auch wichtig, weil es mich betrifft und eventuelle Antworten (die ich selbstverständlich nicht habe) auch grossen Einfluss auf mein Leben und mein Verhalten hätten. Allein die Frage nach Vorherbestimmung und möglicher Einflussnahme durch den Einzelnen ist interessant und hat große Auswirkungen auf das Leben.
      Deinen Ansatz im Augenblick zu leben, teile ich absolut und sehe diesbezüglich auch wenig Schwächen bei mir ;-) Im Gegenteil, die großen Denkansätze relativieren oft die kleinen, nervigen Probleme und zeigen den Weg zum Wesentlichen, übrigens komplett frei von Migräne. Nur manchmal sind die grossen Veränderungen eben nicht einfach mit gesunder Lebensweise und guten Gedanken zu bewerkstelligen. Dann kracht es doch im Gebälk, oder in der Seele. Ich kenne sehr viele naturverbundene und verantwortungsbewusste Menschen, denen es in den letzten Jahren sehr schlecht ging, weil sie grosse Prozesse durchgemacht haben. Vielleicht war mir die von dir angebotene Lösung nur zu einfach ( oder auch ein klein wenig oberflächlich, sorry! ) und ich habe deshalb um eine Erweiterung der Denkansätze gebeten. Letztlich sind wir wahrscheinlich gar nicht so weit voneinander entfernt. Liebe Grüße!

      Löschen
  6. Geht mir genauso, kann irgendwie nicht den richtigen Zusammenhang finden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bitte einfach die verlinkten Artikel oben lesen, dann kommt der Zusammenhang. Das kann ich leider niemandem ersparen der mehr wissen will.

      Löschen
  7. danke und finde wunderbar diese artikel.. den ich fühle extrem was um uns passiert, mein Blutdruck springt herum wie ein gummiball.... seit der erste große Magnetfeld einbruch und das war schon 2009... doch zur zeit sehr extrem...
    die Aufstieg eindeutig zu fühlen sei.... denn die Sonne steuert den Planet Erde...
    noch was... denke vieles sollten wir nicht nur mit dem kopf erklärt bekommen, sondern einfach reinfühlen........ dann verstehen vieles besser...
    liebgruß ildiko

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann mir die Parallele einfach nicht verkneifen:

    das allsehende Auge:
    "Du weißt, wovon ich spreche, Gandalf? Ein großes Auge, lidlos, umrandet von Flammen."
    "Wenn das Auge versagt, bringt die Erde uns vielleicht Botschaft. Das Land muß stoehnen unter ihren verhassten Fuessen."

    *nurmalso*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut beobachtet "nurmalso" :-)
      Diese "Phantasie"-Geschichte ist voll von Gleichnissen, kann man auf Vieles übertragen, was wir gerade stattfinden sehen. Wenn wir SEHEN...

      Löschen
  9. Ich hab heut Symptome wie bei diesem Elektronenfluss oder Flare..
    Sehr komisch.. Ist doch relativ ruhig? Das koronale Loch bzw. die Auswirkungen können es doch noch net sein.. Naja ich werde mal eine 'Innenschau' machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo
      Doch schon möglich, die NOAA erwatet anscheinend für morgen schon das eintreffen eines Hochgeschwindigkeits Sonnenwindes aus dem koronalen Loch
      lg Jürgen

      Löschen
    2. Und warum wäre es dann heute spürbar, wenn es für morgen erwartet wird?

      Löschen
    3. das sind 2 verschiedene Dinge:

      heute wie seit tagen ist der Elekrtonenfluss sehr hoch
      siehe
      Space Weather Message Code: ALTEF3
      Serial Number: 2022
      Issue Time: 2013 May 30 0512 UTC

      CONTINUED ALERT: Electron 2MeV Integral Flux exceeded 1000pfu
      Continuation of Serial Number: 2021
      Begin Time: 2013 May 24 1555 UTC
      Yesterday Maximum 2MeV Flux: 35366 pfu
      Potential Impacts: Satellite systems may experience significant charging resulting in increased risk to satellite systems.

      siehe auch
      http://www.z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.de/p/sonne-live.html

      dort Elektronen Flux - Live data
      ist bei 10hoch4

      Das Koronale Loch spuckt aber
      ProtonenFluss - Live data

      und die Wolke kommt erst noch

      Löschen
  10. Cochise schau dir mal den Elektronenfluss an, der ist immer noch enorm hoch. Daran hat sich nichts geändert.

    AntwortenLöschen
  11. Ok - dachte es sei alles wieder 'normal'. Danke für die Infos! :-)
    Wobei die Innenschau ja niemals schadet. LG

    AntwortenLöschen
  12. ich sitze heut auch aufm baum, nachdem ich gestern völlig flach war. seit tagen plagt mich ein muckerndes herz wieder.

    sagt mal @all: ihr diskutiert hier alle sehr eifrig - seid ihr nie verunsichert?
    liebgruss
    sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra, worüber verunsichert? Über die Sonne, die einhergehendn Symtome oder den ganzen Prozess des Erwachns des Bewußtseins...?

      Löschen
  13. In welcher Hinsicht verunsichert?

    AntwortenLöschen
  14. Also ich bin sicher, denn ich BIN Liebe

    AntwortenLöschen
  15. sandra, natürlich sind die leute verunsichert, sonst gäbe es ja kein grund zu diskutieren.
    genau diese verunsicherung ist der grund sich zu informieren.
    information sorgt für verstehen, verständnis macht aus unsicherheit gewissheit und gewissheit ist die basis für entscheidungen
    mr flare sucht informationsquellen und veröffentlicht sie hier auf dieser seite damit wir uns leichter und schneller informieren können. welche schlüsse und entscheidungen wir für uns selbst treffen bleibt jedem selbst überlassen.

    AntwortenLöschen
  16. Kann man die Syptomatik abschwächen bzw. mindern, ggf. mit Kristallen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Esoterikladen sagen eindeutig ja, gutgläubige finden das auch. Der grösste Blödsinn des Jahrhunderts.

      Die Antwort aber kann sich jeder selbst geben!

      Löschen
  17. Naja, ich würde sagen - rausbekommen, was einem gut tut. Das ist nicht für jeden gleich. Bergkristall und Rosenquarz sind nicht verkehrt. Siehe Edelsteinkunde Hildegard von Bingen, habe damit gute Erfahrungen gemacht. Aber was meist eine richtig gute Option ist - so viel als möglich draußen in der Natur aufhalten, egal wie das Wetter ist. Den Vögeln lauschen, Bäume betrachten, Blumen riechen... Laufen, wer mag. Endorphine helfen immer! Am allerbesten geht's mir, wenn ich die Möglichkeit habe, 2-3 Tage komplett draußen zu verbringen, das ist wie 3 Wochen Urlaub. Der Körper und das mentale System werden es danken, egal, was die Sonne sagt :-)
    Mara

    AntwortenLöschen
  18. Bergkristall und Rosenquarz geben dem Wasser wieder eine Struktur, ein Frequenz muster (Lebendigkeit). Wie viel Wasser haben wir in uns? Kann ja nicht schaden oder … :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Edelsteine richtig angewendet, kann viel in sehr kurzer Zeit bewirken. Und sogar dauerhaft. Hat jetzt nicht zwingend was mit der Sonne zu tun, doch wen es interessiert: gutes Buch "Die Edelsteinkunde der Hildegard von Bingen" von Dr. Wighard Strehlow. Er hat seit vielen Jahren eine Klinik in der Schweiz, die u.a. nach diesen Weisheiten behandelt, mit durchschlagendem Erfolg. Kann es nur empfehlen.

      Löschen
    2. Jaaa, das ist uraltes WISSEN, doch niemand mehr der daran Glaubt. Heutzutage ist es wichtiger,, " uptodate " zu sein.

      Löschen
    3. :-) Nun, das hat mit Glauben relativ wenig zu tun. Edelsteine haben stabile Frequenzmuster, die mit unserem biologisch-energetischen System korellieren. Ob man daran 'glaubt' oder nicht - die Wirkung kratzt das wenig. Es wurde nur so 'verteufelt', weil es recht unproblematisch tatsächlich hilft! Und damit die Pharmaindustrie (Geldmaschine) torpediert. Was meint ihr - warum haben sich alle Könige, reichen Leute mit Edelsteinen geschmückt/umgeben? Doch nicht, weil sie so schön bunt sind. :-) Doch das sollte jeder Mensch selber rausbekommen.
      Mara

      Löschen
    4. Du sagst es … unterschiedliche Worte, der Hintergrund meinst gleich Mara. Es wurden auch Salz kriege geführt …? Doch nicht, weil es so SCHÖN ERSCHEINT und Salzig schmeckt :-)

      Löschen
    5. Hexagonale Struktur :-) Koordinaten unter Maps 21.82s,114.17e

      Löschen
    6. So ist es. Ich sehe, wir verstehen einander. Dehalb ist es umso wichtiger, das man sich selber glaubt. Nicht irgendwelchen künstlichen Strategien. AUSPROBIEREN und ERFAHRUNGEN machen. Es gibt unzählige Anregungen. Die kann man aufnehmen, oder eben nicht. Das ist ja das Schöne - wir können immer wählen! Wir können im alten festhängen, oder wir können neue (alte) Wege beschreiten. Wie auch immer jeder mag. Es gibt kein RICHTIG oder FALSCH. Es gibt ein: SOWOHL als AUCH. Viel Spass beim Suchen... :-) Mara

      Löschen
    7. So ist es. Ich sehe, wir verstehen einander:-) Hexagonale Struktur :-)

      Löschen
    8. Filmtipp Mara:http://www.clipfish.de/video/743267/mimzy-meine-freundin-aus-der-zukunft-kinotrailer/ :-)

      Löschen
  19. -----
    Hallo, sehr geehrter Admin ... liebe Mitleser ...
    Kann es sein, das die Sonne wieder hoch aktiv ist, am Senden von elektromagnetischen Frequenzen?
    -----
    Seit ca. 2 Stunden, sitze ich wieder vor meinem PC, mit massivem Herzvorhofflimmern
    (160-170 Schläge / in der Minute).
    Auch mit meinem, unretardierten (schnellwirkenden), Betablocker, bekomme ich mein derzeitiges Problem nicht in den Griff.
    Mal abwarten, was die nächste Zeit, als "Geschenk", mir bereit hält ... :-)
    -----
    DANKE, auch an die Antworten, der Mitleser, in einem anderen Artikel (ahnlichem Thema)
    -----
    Ich bin in den umliegenden Krankenhäuser bereits ein gut bekannter Patient (Intensivstationen).
    Jedoch habe ich, persönlich, unterschrieben, in den seit 7 Jahren immer wieder kehrenden Herzanfällen (hochsympthomatischen Herzvorhofflimmern) lieber zu Hause, "auf die andere Seite hinüber zu gleiten", wenn meine Zeit gekommen ist.
    -----
    Weiterhin viel Erfolg und liebe Grüße vom DiDi
    -----

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen